Aufgrund verschiedenster Großprojekte lagert Stölting 75. Mio Masken.

Der Ankauf erfolgte in unterschiedlichen Mengen und Masken-Typen. Stölting lagert 75 Mio. Masken des Typs FFP2/KN95/N95 für die Länder der europäischen Union sowie die Bundesregierung.

Eine Tochtergesellschaft der Stölting Service Group GmbH, die Stölting Sales & Service GmbH aus Gelsenkirchen, hat Aufträge aus dem europäischen Raum erhalten um Masken zu bündeln und auszuliefern. Von hier aus erfolgt die bundesweite Auslieferung an öffentliche Dienststellen und Krankenhäuser.

Die Ware wurde von 400 LKW-Zügen angeliefert und auf einer Logistikfläche von ca. 20.000 qm gelagert. Es handelt sich um über 10.000 Paletten mit zum Teil über 20.000 Atemschutzmasken, welche durch die Stölting Sales & Service GmbH zentral in Gelsenkirchen gebündelt wurden.

Hierzu waren insgesamt über 500 Stölting-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeiter im Einsatz, die sowohl die

– logistischen Dienstleistungen aller Art,
– die Besicherung der Fahrzeuge,
– die Besicherung der Objekte

sowie viele weitere Themen rund um die Uhr bearbeitet haben, um dieses Projekt umsetzen zu können. Die gesamte Logistik, einschließlich der Errichtung weiterer Lager und Logistikflächen durch den Bau von Zelten, wurde in weniger als einer Woche bewältigt.

Nach der Abnahme durch den von der Bundesregierung beauftragten Sachverständigen zur Prüfung der Quantität und Qualität der Ware, begann die Auslieferung an die Endabnehmer.

Dominik Mosbacher, Geschäftsführer der Stölting Service Group:
„Wir bedanken uns herzlich bei allen Mitarbeitern, die dazu beitragen die weitere Ausbreitung des Virus einzudämmen und diesen anspruchsvollen Auftrag umgesetzt haben.“

Oberbürgermeister Frank Baranowski sprach nach einer Besichtigung der Lager- und Logistikflächen großes Lob aus: „Es ist gut, wenn man in der Stadt Unternehmer hat, die nicht nur mit großem wirtschaftlichem Engagement ihr Unternehmen ausbauen, sondern auch in Krisenzeiten Entscheidungen treffen, die allen helfen, die Krise zu bewältigen. Es ist beeindruckend, dass es Hans Mosbacher mit seinem Unternehmen Stölting gelungen ist, 50 Millionen – allein die Zahl ist eindrucksvoll – Schutzmasken für die Bundesrepublik Deutschland zu besorgen. Das ist eine außerordentliche logistische Leistung, die die Versorgung mit Masken im medizinischen Bereich auf absehbare Zeit sichert.“