News

Aktuelles rund um die
Stölting Service Group

Digitalisierung der Maschinenverwaltung in der Stölting-Gruppe: neue Kooperation mit Software-Dienstleister ToolSense

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pünktlich zu Jahresbeginn 2022 startet die Stölting Service Group einen weiteren Schritt in Richtung Digitalisierung und Prozessoptimierung: durch die Kooperation mit ToolSense, einem österreichischen Start-up, gegründet aus einem Informatik-Projekt an der FH Technikum Wien.

Bei der Evaluation einer passenden Software für die Verwaltung der Reinigungsmaschinen und aller weiteren elektrischen Geräte innerhalb der Stölting-Gruppe, konnte die innovative ToolSense IoT-Lösung im Vergleich deutlich punkten. Die überzeugenden Vorteile für den Einsatz des Tools sind dabei vor allem: die Herstellerunabhängigkeit, die einfache Digitalisierung aller Geräte-Prozesse sowie die signifikante Kosten- und Zeitersparnis.

Die cloudbasierte Plattform bietet allen operativen Einheiten innerhalb der Stölting-Gruppe ein professionelles, zentral gesteuertes Maschinen- und Service-Management, und bildet damit eine effiziente Basis zur Inventarisierung und Verwaltung sämtlicher, im Einsatz befindlicher, elektrischer Geräte.

Über einen QR-Code wird jede Maschine individuell erfasst. In einer Lebenslaufakte werden zugehörige Dokumente (wie Bedienungsanleitung, Ersatzteilliste o.ä. – sogar mit Video-Files) zusammen mit Service-Dokumentationen (wie Prüfberichte, Schadensfotos o.ä.) und weiteren Angaben zu z.B. Einsatzstandorten, Service-Tickets etc. hinterlegt. Auf Knopfdruck hat jeder Mitarbeiter damit alle relevanten Informationen zu jedem einzelnen Gerät im Zugriff! Das heißt, dass z.B. im Falle einer Reparatur oder Neuanschaffung, jederzeit eine ausführliche Auslastungsübersicht als Bewertungsgrundlage herangezogen werden kann.

Dieser Schritt der „Maschinen-Digitalisierung“ eröffnet zukünftig einen 360-Grad-Blick auf alle prüfpflichtigen Betriebsmittel. Neben allen geräteindividuellen Daten ist jederzeit – in Echtzeit! – der aktuelle Prüfstatus abrufbar und, mittels integrierter Planungs- und Benachrichtigungsfunktionalitäten, die Einhaltung aller relevanten Prüfungsfristen gewährleistet.

Ergänzende Features wie eine digitale Schadensmeldung, automatisierte Informationsregeln oder regelmäßige Service-/Wartungs-Erinnerungen runden die Software ab.

Jobangebot teilen